Erster Skiwettkampf

Erster Skiwettkampf

 

 

Hallo Skilanglauffreunde; es lieg t ein trainingsintensiver Herbst hinter mir.

Nach einem zweiwöchigen Höhenaufenthalt in Davos und im Schnalstal ging es nach zwei guten Laufbandtests in Oberhof und einer kurzen Trainingsphase zuhause  wieder in die Höhe; diesmal nach Livigno. Die Bedingungen hier sind gut und die Sonne wirkt sich auch positiv auf das Leistungsniveau aus.

 

Nach einer Woche mit umfangreichen und anspruchsvollen Skitraining entschied ich mich beim Italien Cup in Santa Catarina zu starten. Nach einem Jahr ohne Skiwettkampf und dem langen gesundheitlichen Ausfall  war die Freude natürlich groß. Das Rennen war nicht schlecht besetzt.

Ohne große Vorbereitung und in 1800m Höhe tat es natürlich auch entsprechend weh, aber endlich mal wieder,, Blutgeschmack“ erzeugt zu haben, fand ich Klasse. Und auch endlich einen Wettkampf im klassischen Stil seit März 2015 absolvieren zu können. Am Ende stand ein dritter Platz und ich war damit sehr zufrieden.

Leider wurde ich kurz darauf disqualifiziert. Der zwei Sekunden lange Videobeweis, welchen ich ein ganzes Mal ansehen durfte, zeigte keinen klaren Regelvorstoß, zumal ein Großteil aller Teilnehmer an jener Stelle genau so die eisige Spur verließ, wie ich.

Der FIS-TD , wie eigentlich aus diesem ,,Verein“ nicht anders bekannt, die Unfreundlichkeit in Person, ließ sich auf keine sachliche Diskussion ein. Und das bei ,,Dachverbänden“ mit zweierlei Maß gemessen wird, überrascht sicher keinen mehr. Aus den 200 einheimischen Teilnehmern wurde selbstverständlich keiner disqualifiziert.;)

 

Die Hauptsache war, dass der Körper funktioniert hatte.

Deshalb kann ich jetzt optimistisch die nächsten Wochen angehen, um hoffentlich bald auch wieder im Weltcup entsprechend Fuß fassen zu können.

 

 

Bis bald und einen schönen 2. Advent

 

Euer Tim